Voitsauer Wildblumensamen

DI Karin Böhmer · Astrid Dengscherz

In den hügeligen Teilen des Waldviertels wachsen Blumenwiesen auf den Kuppen und Rainen.

Einige unserer vierbeinigen Helfer bei der Landschaftspflege.
Sie sind selbst Angehörige einer gefährdeten Art (Waldschafe).

Voitsau - ein Bauerndorf im südlichen Waldviertel

Voitsau liegt in der Gemeinde Kottes-Purk, im Bezirk Zwettl. Die Landschaft ist hügelig und abwechslungsreich. So gibt es hier noch überall Feldraine, Blumenwiesen, Hecken, kornblumenblaue Äcker und Feldgehölze, die von den vielen bäuerlichen Klein- und Mittelbetrieben traditionell liebevoll bewirtschaftet und so erhalten werden. Die Böden sind jedoch mager, das Klima rauh und die Ernten daher niedrig. Da der Wettbewerb in der Landwirtschaft sich immer mehr zuspitzt, müssen die Bauern vermehrt nach Alternativen suchen, um überhaupt auf ihrem Grund und Boden überleben zu können. Aber nur wenn die Bauern weiter traditionell wirtschaften können, wird die schöne, alte Kulturlandschaft mit ihren vielen Pflanzen und Tieren erhalten bleiben.